Abbildung von Curazink  Hkp

Für größere Ansicht Maus über das Bild fahren.

22%

Curazink Hkp

  • PZN:00679405
  • Menge:50 Stück
  • Darreichung:Kapseln
  • Hersteller:STADA GmbH

Beipackzettel
rezeptfrei
Weitere Packungsgrößen:
20 Stück 100 Stück
17,90 €
13,95 €*

Grundpreis: 0,28 €/Stück
inkl. gesetzl. MwSt.

store
Abholung:

Ihre Reservierung liegt ab Samstag, 17. November ab 08:00 Uhr zur Abholung in unserer Apotheke bereit.


Produktinformation

Anwendungsgebiete

Das Arzneimittel Curazink wird zur Behandlung von klinisch gesicherten Zinkmangelzuständen eingesetzt, sofern der Zinkmangel nicht durch eine Ernährungsumstellung behoben werden kann.

Wirkstoff/Hauptinhaltsstoff

Das Arzneimittel setzt sich aus folgenden Bestandteilen zusammen.

  • Wirkstoff: Zink-Histidin (1 Hartkapsel enthält 94 mg und entspricht 15 mg Zink)
  • Sonstige Bestandteile: Gelatine, Magnesiumstearat (Ph.Eur.) pflanzlich, Maisstärke, Natriumdodecylsulfat, Titandioxid (E 171), gereinigtes Wasser

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf in einigen Fällen nicht oder nur unter bestimmten Bedingungen verwendet werden:

  • Besteht eine Allergie oder eine Unverträglichkeit gegen den Wirkstoff Zink-Histidin oder gegenüber einem der anderen Bestandteile des Präparats, darf Curazink nicht eingenommen werden.
  • In Fall von Magengeschwüren (peptische Magengeschwüre), einem akuten Nierenversagen oder schweren Nierengewebeschäden (Nierenparenchymschäden) darf die Einnahme nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes erfolgen.
  • Eine längerfristige Einnahme von Zink sollte nur mit einer kontinuierlichen Überwachung des Kupfer- und Zinkspiegels im Blut durch einen Arzt stattfinden.

Nebenwirkungen

Es können unter Umständen bestimmte Nebenwirkungen durch die Einnahme des Zinkpräparats Curazink auftreten:

  • Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt: In seltenen Fällen kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, wie Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall kommen.
  • Nebenwirkungen bezüglich der Haut: In seltenen Fällen treten diverse Hautreaktionen, wie Hautausschlag oder Juckreiz auf.
  • Das Zinkpräparat kann bei einer langfristigen Einnahme einen Kupfermangel herbeiführen.

Wechselwirkungen

Die Einnahme oder Anwendung von anderen Medikamenten kann in Verbindung mit Curazink eventuell Wechselwirkungen entstehen lassen, weswegen stets individuell ein Arzt konsultiert werden sollte. Wechselwirkungen sind in Kombination mit folgenden Mitteln und Stoffen bekannt:

  • Die Aufnahme von Antibiotika, wie Tetracycline, Ofloxacin oder sonstige Chinolone (z. B. Ciprofloxacin, Norfloxaci) kann durch das Zinkpräparat beeinträchtigt werden. Deshalb sollte zwischen der Einnahme von Zink und den besagten Antibiotika eine Zeit von mindestens 3 Stunden liegen.
  • Substanzen, wie die Komplexbildner D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS), Dimercaptobernsteinsäure (DMSA) oder Ethylendiamintetraessigsäure (EDTA) können die Aufnahme von Zink in den Blutkreislauf verringern oder die Ausscheidung steigern.
  • Bei einer gleichzeitigen Verabreichung von Phosphaten, Eisen-, Kupfer- und Kalziumsalzen mit dem Präparat Curazink kann die Aufnahme von Zink im Körper erschwert werden.
  • Zink kann die Verfügbarkeit von Kupfer mindern sowie die Aufnahme und Speicherung von Eisen verringern.
  • Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an Phytinen (wie Getreideprodukte, Hülsenfrüchte oder Nüsse) können die Zinkaufnahme in den Blutkreislauf mindern. Es existieren auch Anhaltspunkte darüber, dass Kaffee die Resorption von Zink hemmt.

Informationen zur Einnahme

Bei der Einnahme der Curazink Kapseln sind einige Aspekte zu beachten:

  • Sofern der Arzt nichts anderes verordnet, sollte die Dosierung für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 12 Jahren nicht mehr als eine 1 Kapsel Curazink pro Tag (15 mg Zink) umfassen.
  • Die Kapseln sollten nach Möglichkeit mit der Mahlzeit eingenommen werden.
  • Gibt es Probleme bei der Einnahme der Hartkapseln, kann der Inhalt auch aus der Kapsel herausgenommen werden und in eine geeignete Flüssigkeit (z. B. Wasser oder Fruchtsaft) eingerührt werden.
  • Die Dauer der Einnahme sollte von dem behandelnden Arzt festgelegt werden.
  • Für den Fall, dass einmal die Einnahme der Kapsel vergessen wurde, sollte die nächste Dosis zu dem nächsten gewohnten Zeitpunkt erfolgen. Die Dosis darf dabei nicht verdoppelt werden!

Sonstige Informationen

In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte stets ein Arzt über die Einnahme des Zinkpräparats zurate gezogen werden. Wird ein Zinkmangel in diesen Situationen ärztlich festgestellt, der nicht durch eine Ernährungsumstellung beseitigt werden kann, kann das Curazink unter Aufsicht des Arztes in therapeutischen Dosierungen eingenommen werden.

Wirksame Bestandteile und Inhaltsstoffe

Histidin Zink 2-Wasser 94mg
  = Zink Ion 15mg
Gelatine Hilfsstoff
Magnesium stearat Hilfsstoff
Maisstärke Hilfsstoff
Natrium dodecylsulfat Hilfsstoff
Titan dioxid Hilfsstoff
Wasser, gereinigt Hilfsstoff

Persönliche Beratungsanfrage zum Produkt:
Curazink Hkp

1. Direkte Beratung

Wir sind während unserer Öffnungszeiten erreichbar und freuen uns über Ihre Nachricht.

 06051/470300

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 19:00 Uhr
Samstag 08:00 - 15:30 Uhr

2. per Nachricht




Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegeben Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt.
Diese Einwilligung kann ich jederzeit unter info@apotheke-loewen.de widerrufen.


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder